Auslandskrankenversicherung

Alle wichtigen Anbieter im großen Preisvergleich!

  • Komplett abgesichert bei Krankheit im Urlaub
  • Vom Arztbesuch bis Rücktransport
  • Bis zu 100% Kostenübernahme

 
Auslandskrankenversicherung

Auslandskrankenversicherung

Wer im Ausland erkrankt oder einen Unfall erleidet, muss ohne den Schutz einer Auslandsreisekrankenversicherung mit hohen Behandlungskosten rechnen, die nicht von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen werden.

Allgemeine Versicherungsbedingungen

  • meist Jahresversicherung
  • häufig weltweiter Versicherungsschutz
  • Reisedauer variiert

Allgemeiner Leistungsumfang

  • ambulante und stationäre Behandlungen im Ausland
  • Arznei-, Heil- und Hilfsmittel
  • schmerzstillende Zahnbehandlungen
  • medizinisch notwendige Krankenrücktransporte

Auslandskrankenversicherung je nach Tarif

  • für Einzelpersonen, Paare oder Familien
  • für Urlaubs- und/oder Geschäftsreisen

Angebote vergleichen und Kosten berechnen

Auslandsreisekrankenversicherung können unterschiedliche Leistungen zu unterschiedlichen Preisen anbieten. Um die besten und günstigsten Auslandskrankenversicherung schnell und einfach zu finden, nutzen Sie daher unseren seiteninternen Tarifrechner für einen Versicherungsvergleich. Diesen erreichen Sie über das blaue Feld „Zum Versicherungsvergleich“. Nach der Berechnung ist ein Onlineabschluss möglich.

 

12 Personen bewerten unseren
Tarifrechner mit 4.6 von 5 Punkten

Waren diese Informationen hilfreich?

12 von 21 Personen finden diese Informationen hilfreich.
NeinJa

Häufig gestellte Fragen

  • Was ist eine Auslandskrankenversicherung?

    Eine private Auslandskrankenversicherung schütz vor Krankheitskosten auf Reisen ins Ausland und übernimmt die Kosten für einen Rücktransport, sofern dieser medizinisch notwendig ist. Ein Auslandskrankenschutz ist daher für jeden, der ins Ausland reist, unverzichtbar.

  • Was ist der Unterschied zwischen einer Reisekrankenversicherung und einer Auslandskrankenversicherung?

    Die Begriffe Reisekrankenversicherung und Auslandskrankenversicherung werden oft verwechselt. In den letzten Jahren hat sich folgende Regelung immer weiter durchgesetzt: Reisekrankenversicherungen sind Krankenversicherungen für Reisen und Auslandsaufenthalte bis zu einem Jahr. Auslandskrankenversicherungen sind dagegen Krankenversicherungen für Reisen und Auslandsaufenthalte über ein Jahr.

  • Wozu braucht man eine Auslandskrankenversicherung?

    Viele Menschen glauben, auch im Ausland durch die gesetzlichen Krankenkassen gut gegen mögliche Krankheitskosten abgesichert zu sein. Leider ist dies jedoch nicht der Fall. Zwar übernehmen die gesetzlichen Krankenkassen Kosten im Krankheitsfall auf Reisen, jedoch nur, wenn sich die Schadensfälle innerhalb der Länder ereignen, mit denen ein Sozialabkommen vereinbart ist. Zu diesen sogenannten "Schengen-Staaten" gehören fast alle europäischen Staaten. Bei Reisen außerhalb der Schengen-Staaten besteht kein Versicherungsschutz im Krankheitsfall und alle anfallenden Krankheitskosten müssen aus eigener Tasche bezahlt werden. Eine zusätzliche Krankenversicherung für den Auslandsaufenthalt ist also dringend anzuraten. Doch auch in den Staaten mit Sozialabkommen werden Krankheitskosten nicht zwangsläufig von den gesetzlichen Krankenkassen in vollem Umfang übernommen. Krankenversicherungen rechnen alle Krankheitskosten nach festgelegten Standardsätzen ab. Diese können jedoch im Ausland ganz anders bemessen sein als in Deutschland. Daher kann zu teilweise hohen Eigenkosten der Betroffenen kommen, sofern nur der Versicherungsschutz durch die gesetzlichen Krankenkasse besteht. Eine zusätzliche Krankenversicherung für den Auslandsaufenthalt würde die kompletten Krankheitskosten übernehmen. Bei Erkrankungen oder Unfällen während einer Auslandsreise kommt es immer wieder vor, dass der Erkrankte aus medizinischen Gründen zurück nach Deutschland transportiert werden muss. Auch ein, aus medizinischer Sicht, notwendigen Krankenrücktransport wird von den gesetzlichen Krankenkassen nicht übernommen. Da Krankenrücktransporte extrem teuer sind, könnte die finanzielle Belastung für den Betroffenen unter Umständen sogar existenzbedrohend sein. Schutz bietet eine Auslandskrankenversicherung. Diese übernimmt die Kosten für Krankenrücktransporte aus dem europäischen und außereuropäischen Ausland.

  • Was sollte man beim Abschluss einer Auslandskrankenversicherung beachten?

    Das Angebot an Auslandskrankenversicherungen ist wirklich groß und für den Laien oft undurchschaubar. Welche Auslandskrankenzusatzversicherung tatsächlich die richtige ist, hängt immer vom individuellen Einzelfall ab. Generell gilt die Faustregel: Je länger der Auslandsaufenthalt dauert, desto umfangreicher sollte der Leistungsumfang einer Auslandskrankenversicherung sein. Bei kurzen Auslandsreisen reicht in der Regel eine normale Auslandkrankenversicherung. Bei längeren Aufenthalten im Ausland sind Krankenversicherungen mit umfassenden Vorsorgeleistungen empfehlenswert. Darüber hinaus sollte auch bei vorübergehendem Aufenthalt in Deutschland Versicherungsschutz bestehen. Für alle, die mehrfach im Jahr verreisen ist eine Jahresversicherung interessant. Gerade bei längeren Auslandsaufenthalten ist es wichtig, die richtige Versicherung rechtzeitig abzuschließen. Dabei sollte vor allem die Reisedauer berücksichtigt werden. Eine Auslandskrankenversicherung sollte generell vor dem Reiseantritt abgeschlossen werden. Auch für Sonderfälle gibt es spezielle Angebote. So bieten einige Anbieter Reisekrankenversicherungen speziell für Studenten, Au-Pairs oder auch Rentner an.

 

Weitere Informationen


Allgemeine Informationen + Tarifrechner

Auch während eines Auslandsaufenthaltes ist eine Erkrankung nicht ausgeschlossen. Wer gerne und viel reist, hat vielleicht schon selber die Erfahrung gemacht, dass auch auf Reisen in Ausland ärztliche Hilfe in Anspruch genommen werden muss. Eine private Auslandskrankenversicherung schütz vor Krankheitskosten auf Reisen ins Ausland und übernimmt die Kosten für einen Rücktransport, sofern dieser medizinisch notwendig ist. Ein Auslandskrankenschutz ist daher für jeden, der ins Ausland reist unverzichtbar.

Ein häufiger Irrglaube: Versicherungsschutz durch die gesetzliche Krankenversicherung auch im Ausland

Viele Menschen glauben, auch im Ausland durch die gesetzlichen Krankenkassen gut gegen mögliche Krankheitskosten abgesichert zu sein. Leider ist dies jedoch nicht der Fall. Zwar übernehmen die gesetzlichen Krankenkassen Kosten im Krankheitsfall auf Reisen, jedoch nur, wenn sich die Schadensfälle innerhalb der Länder ereignen, mit denen ein Sozialabkommen vereinbart ist. Zu diesen sogenannten „Schengen-Staaten“ gehören fast alle europäischen Staaten. Bei Reisen außerhalb der Schengen-Staaten besteht kein Versicherungsschutz im Krankheitsfall und alle anfallenden Krankheitskosten müssen aus eigener Tasche bezahlt werden. Eine zusätzliche Krankenversicherung für den Auslandsaufenthalt ist also dringend anzuraten. Doch auch für Reisen in eines der Länder, welche ein Sozialabkommen mit der BRD geschlossen haben, ist eine Auslandkrankenversicherung unbedingt empfehlenswert.

In den „Schengen-Staaten“ werden Krankheitskosten nicht immer in vollem Umfang übernommen

Auch in den Staaten mit Sozialabkommen werden Krankheitskosten nicht zwangsläufig von den gesetzlichen Krankenkassen in vollem Umfang übernommen. Krankenversicherungen rechnen alle Krankheitskosten nach festgelegten Standardsätzen ab. Diese können jedoch im Ausland ganz anders bemessen sein als in Deutschland. Daher kann zu teilweise hohen Eigenkosten der Betroffenen kommen, sofern nur der Versicherungsschutz durch die gesetzlichen Krankenkasse besteht. Eine zusätzliche Krankenversicherung für den Auslandsaufenthalt würde die kompletten Krankheitskosten übernehmen.

Krankenrücktransport – ein großer Vorteil einer zusätzlichen Auslandskrankenkasse

Bei Erkrankungen oder Unfällen während einer Auslandsreise kommt es immer wieder vor, dass der Erkrankte aus medizinischen Gründen zurück nach Deutschland transportiert werden muss. Auch ein, aus medizinischer Sicht, notwendigen Krankenrücktransport wird von den gesetzlichen Krankenkassen nicht übernommen. Da Krankenrücktransporte extrem teuer sind, könnte die finanzielle Belastung für den Betroffenen unter Umständen sogar existenzbedrohend sein. Schutz bietet eine Auslandsreisekrankenversicherung. Diese übernimmt die Kosten für Krankenrücktransporte aus dem europäischen und außereuropäischen Ausland.

Das Angebot an Auslandskrankenversicherungen ist groß

Das Angebot an Auslands Krankenversicherungen ist wirklich groß und für den Laien oft undurchschaubar. Welche Auslandskrankenzusatzversicherung tatsächlich die richtige ist, hängt immer vom individuellen Einzelfall ab. Generell gilt die Faustregel: Je länger der Auslandsaufenthalt dauert, desto umfangreicher sollte der Leistungsumfang einer Auslandskranken Versicherung sein. Bei kurzen Auslandsreisen reicht in der Regel eine normale Ausland Krankenversicherung. Bei längeren Aufenthalten im Ausland sind Krankenversicherungen mit umfassenden Vorsorgeleistungen empfehlenswert. Darüber hinaus sollte auch bei vorübergehendem Aufenthalt in Deutschland Versicherungsschutz bestehen. Für alle, die mehrfach im Jahr verreisen ist eine Jahresversicherung interessant. Dabei besteht der Versicherungsschutz für alle Auslandsaufenthalte während des Versicherungsjahres. Aufgrund der vielfältigen Möglichkeiten lohnt sich daher vor Abschluss einer Auslands Reisekrankenversicherung die unterschiedlichen Angebote mit einander zu vergleichen und so eine passende Versicherung auszuwählen.

Es gibt unterschiedliche Laufzeiten für eine Auslands Reisekrankenversicherung

Wer für den Aufenthalt im Ausland eine Krankenversicherung abschließen möchte, kann je nach Bedarf zwischen unterschiedlichen Laufzeiten wählen. So gibt es Verträge, deren Laufzeit auf die Dauer einer bestimmten Reise begrenzt ist. Sollte der Auslandsaufenthalt doch länger als geplant dauern, besteht bei derartigen Einzelpolicen die Möglichkeit, die Laufzeit durch eine sogenannte Anschlusspolice entsprechend zu verlängern. Der Auslandsaufenthalt darf dabei jedoch den Zeitraum von 42 Tagen nicht überschreiten. Eine Alternative zu einer Einzelpolice ist der Abschluss einer Jahresversicherung. Dabei gilt der Versicherungsschutz der Krankenversicherung im Ausland für alle Auslandsaufenthalte innerhalb des Versicherungsjahres. Besonders für alle, die mehrfach im Jahr verreisen, hat eine Jahresversicherung den Vorteil, dass nicht bei jeder Auslandsreise eine Krankenversicherung neu abgeschlossen werden muss. Das Versicherungsjahr zählt immer ab dem Versicherungsbeginn und bezieht sich nicht auf das Kalenderjahr. Wer im Sommer 2012 eine Auslands Reise Krankenversicherung als Jahresvertrag abschließt genießt bis Sommer 2013 den vollen Versicherungsschutz. Jahresverträge müssen rechtzeitig zum Ablauf gekündigt werden, sonst verlängert sich der Vertrag um ein weiteres Jahr.

Was zahlt die Auslands Krankenversicherung?

Generell umfassen die Leistungen einer Auslandsreisekranken Versicherung die Kostenübernahme für ambulante und stationäre Behandlungen im Ausland. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Behandlungen aufgrund einer Erkrankung oder eines Unfalls erfolgen. Darüber hinaus werden die Kosten für Krankenrücktransporte aus dem Ausland aus medizinischen Gründen übernommen. Dabei gilt es jedoch zu beachten, dass alle vorhersehbaren medizinisch notwendigen Behandlungen nicht bewusst in die Zeit des Auslandsaufenthaltes verlegt werden dürfen. Chronisch Kranke sollten sich daher vor dem Auslandaufenthalt eine Kostenübernahmeerklärung von der Versicherung ausstellen lassen, damit eventuell notwendige Behandlungen der chronischen Erkrankung auch tatsächlich durch die Krankenversicherung im Ausland übernommen werden.

Reisekrankenversicherung – Zusatzversicherung oder Teil der privaten Krankenversicherung

Enzyklopädien, wie zum Beispiel Wikipedia bezeichnen eine Krankenversicherung Ausland als Bestandteil der privaten Krankenversicherung. Im Versicherungs Wiki gilt eine Krankenversicherung Auslandsaufenthalt hingegen als private Zusatzversicherung. Tatsache ist, dass ein Versicherungsschutz für den Auslandsaufenthalt beides sein kann. Private Krankenversicherungen beinhalten in der Regel auch einen Krankenversicherungsschutz im Ausland. Jedoch sollten privat Versicherte den genauen Leistungsumfang in ihrer Police überprüfen. Oftmals kann es trotz der Privatversicherung sinnvoll sein, eine gesonderte Auslandskrankenversicherung abzuschließen. Für alle gesetzlich Versicherten ist eine zusätzlich abgeschlossene Reisekrankenversicherung bei Auslandsaufenthalten unverzichtbar.

Für längere Auslandaufenthalte gibt es spezielle Angebote

Gerade bei längeren Auslandsaufenthalten ist es wichtig, die richtige Versicherung für den rechtzeitig abzuschließen. Dabei sollte vor allem die Reisedauer berücksichtigt werden. Eine Auslands Kranken Versicherung sollte generell vor dem Reiseantritt abgeschlossen werden. Auch für Sonderfälle gibt es spezielle Angebote. So bieten einige Anbieter Reisekrankenversicherungen speziell für Studenten, Au-Pairs oder auch Rentner an.