Auslandskrankenversicherung AXA

Die AXA hatte schon nach der Gründung 1839, damals noch als Colonia, den Ruf, innovative Versicherungsprodukte anzubieten. Durch mehrere Zusammenschlüsse gehört die Versicherungsgruppe zu den größten auf dem Markt. Zu den zahlreichen Angeboten zählt ebenfalls eine Auslandskrankenversicherung der AXA.

Allgemeine Informationen

  • Schließt die gesetzlichen Versorgungslücken der Krankenkassen 
  • Bietet zwei Tarife an 
  • ARJ – Auslandsreise Dauerpolice: Auslandsaufenthalte bis 42 Tage pro Reise 
  • ARE – Auslandsreise Einzelpolice: Auslandsaufenthalte bis zu 365 Tage 
  • Direkter Online-Abschluss möglich 
  • Umgehender Versicherungsschutz 

Leistungen

  • Leistungen europa- und weltweit 
  • Ambulante sowie stationäre Behandlungen im vollen Umfang 
  • Privatpatientenstatus im Ausland 
  • Schmerzstillende Zahnbehandlungen inklusive Füllungen 
  • Medizinisch sinnvoller Krankenrücktransport 
  • Notrufservice 

Testurteil

In der Ausgabe 08/2012 wurde die AXA Auslandskrankenversicherung mit einem „Ausreichend (3,6)“ bewertet. Unter dem Link http://www.testberichte.de/a/zusatzversicherung/magazin/finanztest-8-2012/330872.html#?p=115201 ist der Testbericht einsehbar.

Kosten berechnen & Anbieter vergleichen

Mittels dem internen Tarifrechner können die individuellen Beiträge berechnet sowie die genauen Leistungen eingesehen werden. Weiterhin lassen sich weitere Versicherungsangebote anderer Gesellschaften zum Vergleich hinzuziehen. Der Tarifrechner ist über den blauen Button „Zum Versicherungsvergleich“ erreichbar.

16 Personen bewerten unseren
Tarifrechner mit 4.8 von 5 Punkten

Waren diese Informationen hilfreich?

6 von 6 Personen finden diese Informationen hilfreich.
NeinJa

Häufig gestellte Fragen

  • Was ist eine Auslandskrankenversicherung?

    Eine private Auslandskrankenversicherung schütz vor Krankheitskosten auf Reisen ins Ausland und übernimmt die Kosten für einen Rücktransport, sofern dieser medizinisch notwendig ist. Ein Auslandskrankenschutz ist daher für jeden, der ins Ausland reist, unverzichtbar.

  • Was ist der Unterschied zwischen einer Reisekrankenversicherung und einer Auslandskrankenversicherung?

    Die Begriffe Reisekrankenversicherung und Auslandskrankenversicherung werden oft verwechselt. In den letzten Jahren hat sich folgende Regelung immer weiter durchgesetzt: Reisekrankenversicherungen sind Krankenversicherungen für Reisen und Auslandsaufenthalte bis zu einem Jahr. Auslandskrankenversicherungen sind dagegen Krankenversicherungen für Reisen und Auslandsaufenthalte über ein Jahr.

  • Wozu braucht man eine Auslandskrankenversicherung?

    Viele Menschen glauben, auch im Ausland durch die gesetzlichen Krankenkassen gut gegen mögliche Krankheitskosten abgesichert zu sein. Leider ist dies jedoch nicht der Fall. Zwar übernehmen die gesetzlichen Krankenkassen Kosten im Krankheitsfall auf Reisen, jedoch nur, wenn sich die Schadensfälle innerhalb der Länder ereignen, mit denen ein Sozialabkommen vereinbart ist. Zu diesen sogenannten “Schengen-Staaten” gehören fast alle europäischen Staaten. Bei Reisen außerhalb der Schengen-Staaten besteht kein Versicherungsschutz im Krankheitsfall und alle anfallenden Krankheitskosten müssen aus eigener Tasche bezahlt werden. Eine zusätzliche Krankenversicherung für den Auslandsaufenthalt ist also dringend anzuraten. Doch auch in den Staaten mit Sozialabkommen werden Krankheitskosten nicht zwangsläufig von den gesetzlichen Krankenkassen in vollem Umfang übernommen. Krankenversicherungen rechnen alle Krankheitskosten nach festgelegten Standardsätzen ab. Diese können jedoch im Ausland ganz anders bemessen sein als in Deutschland. Daher kann zu teilweise hohen Eigenkosten der Betroffenen kommen, sofern nur der Versicherungsschutz durch die gesetzlichen Krankenkasse besteht. Eine zusätzliche Krankenversicherung für den Auslandsaufenthalt würde die kompletten Krankheitskosten übernehmen. Bei Erkrankungen oder Unfällen während einer Auslandsreise kommt es immer wieder vor, dass der Erkrankte aus medizinischen Gründen zurück nach Deutschland transportiert werden muss. Auch ein, aus medizinischer Sicht, notwendigen Krankenrücktransport wird von den gesetzlichen Krankenkassen nicht übernommen. Da Krankenrücktransporte extrem teuer sind, könnte die finanzielle Belastung für den Betroffenen unter Umständen sogar existenzbedrohend sein. Schutz bietet eine Auslandskrankenversicherung. Diese übernimmt die Kosten für Krankenrücktransporte aus dem europäischen und außereuropäischen Ausland.

  • Was sollte man beim Abschluss einer Auslandskrankenversicherung beachten?

    Das Angebot an Auslandskrankenversicherungen ist wirklich groß und für den Laien oft undurchschaubar. Welche Auslandskrankenzusatzversicherung tatsächlich die richtige ist, hängt immer vom individuellen Einzelfall ab. Generell gilt die Faustregel: Je länger der Auslandsaufenthalt dauert, desto umfangreicher sollte der Leistungsumfang einer Auslandskrankenversicherung sein. Bei kurzen Auslandsreisen reicht in der Regel eine normale Auslandkrankenversicherung. Bei längeren Aufenthalten im Ausland sind Krankenversicherungen mit umfassenden Vorsorgeleistungen empfehlenswert. Darüber hinaus sollte auch bei vorübergehendem Aufenthalt in Deutschland Versicherungsschutz bestehen. Für alle, die mehrfach im Jahr verreisen ist eine Jahresversicherung interessant. Gerade bei längeren Auslandsaufenthalten ist es wichtig, die richtige Versicherung rechtzeitig abzuschließen. Dabei sollte vor allem die Reisedauer berücksichtigt werden. Eine Auslandskrankenversicherung sollte generell vor dem Reiseantritt abgeschlossen werden. Auch für Sonderfälle gibt es spezielle Angebote. So bieten einige Anbieter Reisekrankenversicherungen speziell für Studenten, Au-Pairs oder auch Rentner an.

 

Weitere Informationen


Bei der AXA Versicherungsgruppe handelt es sich um einen Konzern, der zu den führenden Versicherungen auf dem Markt gehört. Die Schwerpunkte der AXA Gruppe liegen in Europa, Nordamerika sowie dem asiatisch-pazifischen Raum. Zur Geschäftstätigkeit gehören die Vorsorge sowie alle Arten von Versicherungen, die sich an Privat- sowie ebenfalls Firmenkunden richten. Zu dem großen Umfang der Versicherungen gehört auch die AXA Auslandsreisekrankenversicherung, die mit zwei leistungsstarken Tarifen aufwarten kann.

Die Auslandsreisekrankenversicherung der AXA ist unverzichtbar

Gerade im Urlaub kann es schnell passieren, dass eine Krankheit die Urlaubsfreuden trüben. Dafür kann sich beispielsweise das ungewohnte Essen genauso verantwortlich zeichnen, wie auch ein Unglück. Da ein Gang zum Arzt im Ausland sehr schnell teuer werden kann, sollte beizeiten über den Abschluss einer Auslandskrankenversicherung der AXA nachgedacht werden. Denn noch längst nicht alle Länder sind dem Kooperationsvertrag mit den deutschen, gesetzlichen Krankenkassen beigetreten und bei Zahnbehandlungen bleibt der Reisende häufig ganz auf seinen Kosten sitzen. Vor allem bei Urlaubsaufenthalten außerhalb der europäischen Union bekommt die AXA Auslandskrankenversicherung eine besondere Bedeutung, denn hier greift der Kooperationsvertrag nicht. 

Mit der AXA Auslandsreisekrankenversicherung im Urlaub gut abgesichert

Für die Auslandskrankenversicherung der AXA stehen zwei Tarife zur Verfügung, aus denen der Versicherte auswählen kann. Zum einen wird die ARJ – Auslandsreise Dauerpolice angeboten. Hierbei handelt es sich um ein Reisepaket für Auslandsaufenthalte bis zu 42 Tagen, welches eine volle Kostenerstattung bietet. Dazu zählt die schmerzstillende Zahnbehandlung sowie notwendige Füllungen. Ebenfalls kann der Reisende eine ambulante sowie stationäre Heilbehandlung beanspruchen, die einem Privatpatienten gleichkommt. Sollte ein Rücktransport als medizinisch sinnvoll angesehen werden, übernimmt die Auslandsreisekrankenversicherung der AXA auch diese Kosten. Darüber hinaus werden die Kosten für ärztlich verordnete Medikamente zu 100 Prozent übernommen.

Für Langzeitreisen ist ein spezieller Tarif der AXA Auslandskrankenversicherung verfügbar 

Wenn die Reise länger als 42 Tage andauert, dann ist der Tarif ARE auszuwählen. Hierbei handelt es sich um eine Einzelpolice, die von der AXA Auslandskrankenversicherung angeboten wird und für einen Zeitraum von bis zu 365 Tage gültig ist. Im Leistungsumfang unterscheidet sie sich nicht vom ARJ-Tarif. Vor allem für Geschäftsreisende, Studenten, Au-Pairs, Praktikanten oder sogenannten Weltenbummler dürfte dieser Tarif interessant sein, denn so können sie ganz unbeschwert ihren Aufenthalt genießen und dennoch, falls es nötig werden sollte, jede medizinische Hilfe in Anspruch nehmen. In den Leistungen inbegriffen ist ein Heimaturlaub für einen Zeitraum von bis zu vier Wochen. Wenn vorzeitig die Rückreise angetreten wird, dann werden durch die Auslandsreisekrankenversicherung der AXA unverbrauchte Beiträge zurückerstattet. Häufig wählen Auswanderer diesen Tarif, da er ihnen die Sicherheit gibt, im Krankheitsfall von Anfang an gut abgesichert zu sein und als Überbrückung dient, bis sie selber vor Ort krankenversichert sind.

Ein umgehender Abschluss der AXA Auslandsreisekrankenversicherung ist möglich

Grundsätzlich können beide Tarife über das ganze Jahr abgeschlossen werden. Wenn der Auslandsaufenthalt bereits kurz bevorsteht und es noch an der entsprechenden Auslandskrankenversicherung fehlt, dann bietet der AXA Konzern die Möglichkeit, den Vertrag direkt online abzuschließen. Natürlich kann es am Aufenthaltsort auch mal zu Problemen führen. In solch einem Fall sowie allen aufkommenden Fragen steht ein Servicetelefon rund um die Uhr zur Verfügung.