Auslandskrankenversicherung für den Beruf

Auslandskrankenversicherung für den Beruf

Jede Auslandskrankenversicherung muss die individuellen Anforderungen des Versicherten berücksichtigen, damit dieser im Krankheitsfall die Kosten nicht aus eigener Tasche zu zahlen hat. Von besonderer Bedeutung sind die Dauer des Aufenthalts im Ausland und der Aufenthaltsort. So sind mehrmonatige Reisen ins interkontinentale Ausland häufig nicht im bestehenden Versicherungsschutz abgedeckt. Das macht eine individuelle Auswahl des passenden Tarifs nötig.

Die relevanten Leistungen

Eine Auslandskrankenversicherung muss perfekt auf die individuellen Bedürfnisse zugeschnitten sein:

  • Mitarbeiter auf Dienstreisen benötigen ebenso einen spezifischen Versicherungsschutz wie Auslandsentsandte, ausländische Mitarbeiter in Deutschland oder Studenten
  • Auch Familienangehörige sind zu berücksichtigen
  • Der Tarif muss Versicherungsschutz für die Aufenthaltsdauer gewähren
  • Tarife mit Weltgeltung gelten weltweit ohne Einschränkungen
  • Auslandsentsandte müssen nach ihrer Rückkehr nach Deutschland adäquat versichert bleiben

Anbieter vergleichen & Kosten berechnen

Mehr als jeder andere Versicherte benötigen Auslandsentsandte, Mitarbeiter auf Dienstreisen, Mitarbeiter aus dem Ausland oder Studenten im Ausland einen Versicherungsschutz, der ihren persönlichen Bedürfnissen entspricht. Nicht jede Gesellschaft bietet den passenden Tarif an, der bisherige Versicherungsschutz reicht häufig nicht aus. Nur ein unabhängiger Tarifrechner wird zeigen, wie man sich gut und günstig im Ausland versichert. Der Online-Rechner wird mit dem blauen Button „Zum Versicherungsvergleich“ aufgerufen.

16 Personen bewerten unseren
Tarifrechner mit 4.8 von 5 Punkten

Waren diese Informationen hilfreich?

7 von 8 Personen finden diese Informationen hilfreich.
NeinJa

Häufig gestellte Fragen

  • Was ist eine Auslandskrankenversicherung?

    Eine private Auslandskrankenversicherung schütz vor Krankheitskosten auf Reisen ins Ausland und übernimmt die Kosten für einen Rücktransport, sofern dieser medizinisch notwendig ist. Ein Auslandskrankenschutz ist daher für jeden, der ins Ausland reist, unverzichtbar.

  • Was ist der Unterschied zwischen einer Reisekrankenversicherung und einer Auslandskrankenversicherung?

    Die Begriffe Reisekrankenversicherung und Auslandskrankenversicherung werden oft verwechselt. In den letzten Jahren hat sich folgende Regelung immer weiter durchgesetzt: Reisekrankenversicherungen sind Krankenversicherungen für Reisen und Auslandsaufenthalte bis zu einem Jahr. Auslandskrankenversicherungen sind dagegen Krankenversicherungen für Reisen und Auslandsaufenthalte über ein Jahr.

  • Wozu braucht man eine Auslandskrankenversicherung?

    Viele Menschen glauben, auch im Ausland durch die gesetzlichen Krankenkassen gut gegen mögliche Krankheitskosten abgesichert zu sein. Leider ist dies jedoch nicht der Fall. Zwar übernehmen die gesetzlichen Krankenkassen Kosten im Krankheitsfall auf Reisen, jedoch nur, wenn sich die Schadensfälle innerhalb der Länder ereignen, mit denen ein Sozialabkommen vereinbart ist. Zu diesen sogenannten “Schengen-Staaten” gehören fast alle europäischen Staaten. Bei Reisen außerhalb der Schengen-Staaten besteht kein Versicherungsschutz im Krankheitsfall und alle anfallenden Krankheitskosten müssen aus eigener Tasche bezahlt werden. Eine zusätzliche Krankenversicherung für den Auslandsaufenthalt ist also dringend anzuraten. Doch auch in den Staaten mit Sozialabkommen werden Krankheitskosten nicht zwangsläufig von den gesetzlichen Krankenkassen in vollem Umfang übernommen. Krankenversicherungen rechnen alle Krankheitskosten nach festgelegten Standardsätzen ab. Diese können jedoch im Ausland ganz anders bemessen sein als in Deutschland. Daher kann zu teilweise hohen Eigenkosten der Betroffenen kommen, sofern nur der Versicherungsschutz durch die gesetzlichen Krankenkasse besteht. Eine zusätzliche Krankenversicherung für den Auslandsaufenthalt würde die kompletten Krankheitskosten übernehmen. Bei Erkrankungen oder Unfällen während einer Auslandsreise kommt es immer wieder vor, dass der Erkrankte aus medizinischen Gründen zurück nach Deutschland transportiert werden muss. Auch ein, aus medizinischer Sicht, notwendigen Krankenrücktransport wird von den gesetzlichen Krankenkassen nicht übernommen. Da Krankenrücktransporte extrem teuer sind, könnte die finanzielle Belastung für den Betroffenen unter Umständen sogar existenzbedrohend sein. Schutz bietet eine Auslandskrankenversicherung. Diese übernimmt die Kosten für Krankenrücktransporte aus dem europäischen und außereuropäischen Ausland.

  • Was sollte man beim Abschluss einer Auslandskrankenversicherung beachten?

    Das Angebot an Auslandskrankenversicherungen ist wirklich groß und für den Laien oft undurchschaubar. Welche Auslandskrankenzusatzversicherung tatsächlich die richtige ist, hängt immer vom individuellen Einzelfall ab. Generell gilt die Faustregel: Je länger der Auslandsaufenthalt dauert, desto umfangreicher sollte der Leistungsumfang einer Auslandskrankenversicherung sein. Bei kurzen Auslandsreisen reicht in der Regel eine normale Auslandkrankenversicherung. Bei längeren Aufenthalten im Ausland sind Krankenversicherungen mit umfassenden Vorsorgeleistungen empfehlenswert. Darüber hinaus sollte auch bei vorübergehendem Aufenthalt in Deutschland Versicherungsschutz bestehen. Für alle, die mehrfach im Jahr verreisen ist eine Jahresversicherung interessant. Gerade bei längeren Auslandsaufenthalten ist es wichtig, die richtige Versicherung rechtzeitig abzuschließen. Dabei sollte vor allem die Reisedauer berücksichtigt werden. Eine Auslandskrankenversicherung sollte generell vor dem Reiseantritt abgeschlossen werden. Auch für Sonderfälle gibt es spezielle Angebote. So bieten einige Anbieter Reisekrankenversicherungen speziell für Studenten, Au-Pairs oder auch Rentner an.

 

Weitere Informationen


Das Praktikum im Ausland, ein Auslandssemester für Studierende, die Abordnung eines Mitarbeiters für mehrere Monate oder häufige Dienstreisen auf allen Kontinenten gehören zu den Situationen, die eine gute Auslandskrankenversicherung unbedingt abdecken muss. Denn was geschieht, wenn ein Mitarbeiter während eines mehrmonatigen Aufenthalts in China erkrankt und Medikamente zu besorgen hat? Wer übernimmt die Kosten für einen dentalen Eingriff in den Vereinigten Staaten von Amerika, wenn ein Student dort ein Auslandssemester verbringt? Und wie wird gar der neue Mitarbeiter aus Indien in Deutschland versichert, der mit seinen Informatikkenntnissen hier einige Monate als Aushilfe tätig ist? Für solche Fälle ist ein maßgeschneiderter Versicherungsschutz erforderlich, der über die klassischen Versicherungsbedingungen mit einer maximal sechsmonatigen Weltgeltung für Versicherte mit einem Wohnsitz in Deutschland weit hinaus geht. Für alle Versicherten sind besondere Tarifbedingungen erforderlich, damit sie im Fall des Falles nicht mit exorbitanten Krankheits- und Behandlungskosten belastet werden. 

Berufliche und private Auslandskrankenversicherungen

Für einen längeren Aufenthalt im Ausland ist eine Auslandskrankenversicherung wenn man arbeitet dringend erforderlich. Ist ein längerer Aufenthalt über mehrere Wochen oder Monate geplant oder steht gar eine Dienstreise in die Vereinigten Staaten von Amerika, nach Asien oder nach Australien an, ist eine Auslandskrankenversicherung für die Dienstreise angeraten, denn der heimische Versicherungsschutz wird dann meist nicht ausreichen. In der Regel sind privat Versicherte nur für einige Monate lang und auch nur innerhalb der Grenzen Europas ausreichend abgesichert, eine Weltgeltung ist bei vielen günstigen Tarifen nicht vorgesehen. Noch schlechter sieht es bei gesetzlich Versicherten aus, die Kostenübernahme der gesetzlichen Kassen bei Aufenthalten im Ausland ist äußerst begrenzt. Damit der Mitarbeiter die Kosten nicht aus eigener Tasche tragen muss, ist eine Auslandskrankenversicherung auf Dienstreise also unabdingbar. Die Auslandskrankenversicherung auf Geschäftsreise ist von dem Versicherungsschutz für Urlaubsreisen abzugrenzen. Wer sich für eine Auslandskrankenversicherung für Geschäftsreisen entscheidet, sollte immer darauf achten, dass diese Auslandskrankenversicherung beruflich erforderlich ist. Im Einzelfall sehen die Versicherer unterschiedliche Regelungen vor, wenn eine Auslandskrankenversicherung für Geschäftsreisen oder für private Urlaubsreisen abgeschlossen wird. Ein Blick in die Tarifbedingungen hilft, die passende berufliche Auslandskrankenversicherung zu finden, sie kann durch einen Versicherungsschutz für private Reisen ergänzt werden. Wer eine Auslandskrankenversicherung beruflich benötigt, erhält so aus einer Hand einen umfassenden Versicherungsschutz für Dienstreisen und Urlaubsreisen. Damit bietet eine Auslandskrankenversicherung für eine Beschäftigung im Ausland den dringend erforderlichen Schutz im Krankheitsfall. Ein weiter gefasster Schutz ist erforderlich, wenn ein Mitarbeiter ins Ausland entsandt wird. 

Die Entsendung ins Ausland

In vielen Unternehmen ist die Gründung von Filialen im Ausland an der Tagesordnung. Produktionsstätten werden aufgebaut, Tochterfirmen gegründet, eigene Standorte werden ins Leben gerufen. Das macht die Entsendung von Mitarbeitern erforderlich, der Aufenthalt im Ausland kann sich sogar über mehrere Jahre hinziehen. In solchen Fällen ist eine Auslandskrankenversicherung für die Entsendung ins Ausland notwendig. Der in Deutschland bestehende Versicherungsschutz greift dann nicht mehr, vielmehr muss eine Auslandskrankenversicherung für Tätige im Ausland her. Unternehmen, die eine Auslandskrankenversicherung Mitarbeiter abschließen wollen, müssen daran denken, dass der Aufenthaltsort im Versicherungsschutz berücksichtigt ist. Eine Auslandskrankenversicherung zum Arbeiten im Ausland muss auch daran denken, dass der Versicherungsschutz eben dauerhaft für mehrere Jahre gelten muss. Und schließlich muss die Auslandskrankenversicherung für eine Tätigkeit im Ausland darauf ausgerichtet sein, dass der Mitarbeiter voraussichtlich irgendwann wieder nach Deutschland zurückkehren wird und dann weiterhin einen angemessenen Versicherungsschutz genießen will. Nimmt der Versicherte seine Familie mit, muss die Auslandskrankenversicherung für die Entsendung ins Ausland auch den Schutz der Familienmitglieder berücksichtigen. Sogar die Nachversicherung von Neugeborenen kann dann relevant werden, wenn Kinder zur Welt kommen, während die Auslandskrankenversicherung Mitarbeiter gilt. Das gesamte Thema der Auslandskrankenversicherung zum Arbeiten im Ausland ist höchst komplex und muss immer die individuelle familiäre und berufliche Situation des Mitarbeiters berücksichtigen. Das macht in der Regel eine sorgfältige und unabhängige Beratung vor dem Vertragsabschluss erforderlich. 

Ausländische Mitarbeiter in Deutschland

In großen Firmen ist es ebenso üblich, dass ausländische Mitarbeiter für mehrere Monate oder gar Jahre in Deutschland arbeiten. Im Ausland ausgebildete Fachkräfte ergänzen das Kompetenzprofil der deutschen Mitarbeiter perfekt, doch eine Auslandskrankenversicherung zum Arbeiten im Deutschland ist undbedingt erforderlich. Die Auslandskrankenversicherung für Mitarbeiter, die in Deutschland arbeiten, ist aufgrund der Versicherungspflicht in der Krankenversicherung erforderlich. Sie schreibt vor, dass eine Auslandskrankenversicherung für Mitarbeiter nötig ist, die hier in Deutschland leben und arbeiten. Bei der Auswahl dieser Auslandskrankenversicherung zum Arbeiten im Deutschland können die Unternehmen ihren Mitarbeitern beratend zur Seite stehen. Fast alle großen PKV-Versicherer bieten entsprechende Tarife für diese Zielgruppe an. 

Studieren im Ausland

Schon Studierende sehen sich heute mit der Anforderung konfrontiert, eine Krankenversicherung für das Ausland abschließen zu müssen. Dann ist meist eine Auslandskrankenversicherung für ein Praktikum im Ausland nötig, auch ein Auslandssemester kann erforderlich sein. Eine Auslandskrankenversicherung für ein Praktikum im Ausland muss den besonderen Aufenthaltsort und die Dauer des Aufenthalts berücksichtigen, außerdem muss sie auf Studenten zugeschnitten sein, sofern diese privat zu versichern sind. Mit einer solchen Absicherung kann auch eine Auslandskrankenversicherung für einen Job abgedeckt werden, wenn junge Studenten einige Zeit im Ausland arbeiten wollen. In jedem Fall benötigen auch Studierende einen umfassenden Schutz bei Erkrankungen, damit sie bei Bedarf ärztliche Hilfe in Anspruch nehmen können. 

Maßgeschneiderter Schutz durch Unabhängigkeit

Besondere Personengruppen wie Auslandsentsandte oder Mitarbeiter, die häufig auf Dienstreisen gehen, benötigen einen individuellen Schutz im Krankheitsfall. Er muss vor allem den Aufenthaltsort und die Dauer der Abwesenheit berücksichtigen, denn hier sieht der bestehende Versicherungsschutz häufig Leistungsausschlüsse vor. Ein Versicherungsvergleich hilft, die passende Auslandskrankenversicherung für im Ausland Tätige zu finden. Der unabhängige Versicherungsvergleich wird mit dem blauen Button „Zum Versicherungsvergleich“ aufgerufen. Aus dem Tarifrechner heraus ist ein Online-Abschluss möglich.