Auslandskrankenversicherung für Gruppen

Auslandskrankenversicherung für Gruppen

Eine Auslandskrankenversicherung ist für Gruppen besonders wichtig, denn hier besteht ein erhöhtes Risiko, dass jemand erkranken könnte. Umfangreiche Leistungen zu einem enorm günstigen Tarif zeichnen sich dabei aus.

Gruppenbedingungen

  • mindestens zehn Personen werden als Gruppe anerkannt 
  • bei Bahnreisen sind sechs Personen für die Gruppenanerkennung ausreichend 
  • bei wenigen Anbietern zählen fünf Personen als Gruppe 
  • zwei Personen zählen nicht als Gruppe, Alternative: Auslandskrankenversicherung für Zwei in der Familienvariante 
  • Versicherungsschutz bis zu 93 Tage möglich 
  • Leistungen unterscheiden sich grundsätzlich nicht von den Einzel- oder Familienabsicherungen 

Versicherungsvergleich

Die Auslandskrankenversicherung für Gruppen wird von zahlreichen Versicherungsgesellschaften zu den verschiedensten Konditionen angeboten. Mittels dem internen Tarifrechner können diese in Relation zueinander gesetzt werdeen. Sie gelangen ganz einfach zum Tarifrechner über den blauen Button „Zum Versicherungsvergleich >>“.

16 Personen bewerten unseren
Tarifrechner mit 4.8 von 5 Punkten

Waren diese Informationen hilfreich?

6 von 6 Personen finden diese Informationen hilfreich.
NeinJa

Häufig gestellte Fragen

  • Was ist eine Auslandskrankenversicherung?

    Eine private Auslandskrankenversicherung schütz vor Krankheitskosten auf Reisen ins Ausland und übernimmt die Kosten für einen Rücktransport, sofern dieser medizinisch notwendig ist. Ein Auslandskrankenschutz ist daher für jeden, der ins Ausland reist, unverzichtbar.

  • Was ist der Unterschied zwischen einer Reisekrankenversicherung und einer Auslandskrankenversicherung?

    Die Begriffe Reisekrankenversicherung und Auslandskrankenversicherung werden oft verwechselt. In den letzten Jahren hat sich folgende Regelung immer weiter durchgesetzt: Reisekrankenversicherungen sind Krankenversicherungen für Reisen und Auslandsaufenthalte bis zu einem Jahr. Auslandskrankenversicherungen sind dagegen Krankenversicherungen für Reisen und Auslandsaufenthalte über ein Jahr.

  • Wozu braucht man eine Auslandskrankenversicherung?

    Viele Menschen glauben, auch im Ausland durch die gesetzlichen Krankenkassen gut gegen mögliche Krankheitskosten abgesichert zu sein. Leider ist dies jedoch nicht der Fall. Zwar übernehmen die gesetzlichen Krankenkassen Kosten im Krankheitsfall auf Reisen, jedoch nur, wenn sich die Schadensfälle innerhalb der Länder ereignen, mit denen ein Sozialabkommen vereinbart ist. Zu diesen sogenannten “Schengen-Staaten” gehören fast alle europäischen Staaten. Bei Reisen außerhalb der Schengen-Staaten besteht kein Versicherungsschutz im Krankheitsfall und alle anfallenden Krankheitskosten müssen aus eigener Tasche bezahlt werden. Eine zusätzliche Krankenversicherung für den Auslandsaufenthalt ist also dringend anzuraten. Doch auch in den Staaten mit Sozialabkommen werden Krankheitskosten nicht zwangsläufig von den gesetzlichen Krankenkassen in vollem Umfang übernommen. Krankenversicherungen rechnen alle Krankheitskosten nach festgelegten Standardsätzen ab. Diese können jedoch im Ausland ganz anders bemessen sein als in Deutschland. Daher kann zu teilweise hohen Eigenkosten der Betroffenen kommen, sofern nur der Versicherungsschutz durch die gesetzlichen Krankenkasse besteht. Eine zusätzliche Krankenversicherung für den Auslandsaufenthalt würde die kompletten Krankheitskosten übernehmen. Bei Erkrankungen oder Unfällen während einer Auslandsreise kommt es immer wieder vor, dass der Erkrankte aus medizinischen Gründen zurück nach Deutschland transportiert werden muss. Auch ein, aus medizinischer Sicht, notwendigen Krankenrücktransport wird von den gesetzlichen Krankenkassen nicht übernommen. Da Krankenrücktransporte extrem teuer sind, könnte die finanzielle Belastung für den Betroffenen unter Umständen sogar existenzbedrohend sein. Schutz bietet eine Auslandskrankenversicherung. Diese übernimmt die Kosten für Krankenrücktransporte aus dem europäischen und außereuropäischen Ausland.

  • Was sollte man beim Abschluss einer Auslandskrankenversicherung beachten?

    Das Angebot an Auslandskrankenversicherungen ist wirklich groß und für den Laien oft undurchschaubar. Welche Auslandskrankenzusatzversicherung tatsächlich die richtige ist, hängt immer vom individuellen Einzelfall ab. Generell gilt die Faustregel: Je länger der Auslandsaufenthalt dauert, desto umfangreicher sollte der Leistungsumfang einer Auslandskrankenversicherung sein. Bei kurzen Auslandsreisen reicht in der Regel eine normale Auslandkrankenversicherung. Bei längeren Aufenthalten im Ausland sind Krankenversicherungen mit umfassenden Vorsorgeleistungen empfehlenswert. Darüber hinaus sollte auch bei vorübergehendem Aufenthalt in Deutschland Versicherungsschutz bestehen. Für alle, die mehrfach im Jahr verreisen ist eine Jahresversicherung interessant. Gerade bei längeren Auslandsaufenthalten ist es wichtig, die richtige Versicherung rechtzeitig abzuschließen. Dabei sollte vor allem die Reisedauer berücksichtigt werden. Eine Auslandskrankenversicherung sollte generell vor dem Reiseantritt abgeschlossen werden. Auch für Sonderfälle gibt es spezielle Angebote. So bieten einige Anbieter Reisekrankenversicherungen speziell für Studenten, Au-Pairs oder auch Rentner an.

 

Weitere Informationen


Wenn mehrere Menschen gemeinsam in ein fremdes Land reisen möchten, ist die Gefahr, dass Erkrankungen auftreten können, besonders hoch. Hier kann eine Auslandskrankenversicherung für Gruppen einen ausreichenden Schutz geben. Diese sind, speziell auf die jeweilige Reisedauer, ganz individuell abschließbar. Die Besonderheit liegt in günstigen Tarifen und einem breiten Leistungsspektrum. Individuell auswählbar ist unter anderem, ob es sich um eine Klassenreise oder aber um beispielsweise eine Vereinsreise handelt. 

Weshalb eine Gruppenauslandsversicherung?

Jeder, der sich auf eine Reise ins Ausland begibt, sollte eine Auslandskrankenversicherung abschließen, um für den Krankheitsfall einen ausreichenden Schutz genießen zu können. Auch wenn die Krankenkassen bei Reisen innerhalb Europas sowie den Mittelmeeranrainerstaaten bereits einen gewissen Schutz für die jeweilige Person gewähren, so sind die Leistungslücken im Ernstfall dennoch als enorm zu bezeichnen. Wird die „Auslandsreise mit einer Gruppe“ angetreten, dann empfiehlt es sich, eine Auslandskrankenversicherung für mehrere Personen abzuschließen. Der Vorteil in einer Gruppen Auslandskrankenversicherung liegt dabei ganz klar auf der Hand: sie sind bereits zu einem äußerst günstigen Tarif pro Person erhältlich und bieten dabei die gleichen, umfangreichen Leistungen wie die Auslandskrankenversicherung für Einzelpersonen oder Familien.

Ab wann ist man eine Gruppe?

Eine Auslandskrankenversicherung für Gruppen kann bei den meisten Versicherungsunternehmen ab einer „Personenanzahl“ von zehn Reisenden abgeschlossen werden. Vereinzelt werden auch fünf Personen als eine Gruppe anerkannt. Bei Bahnreisen sind bereits sechs Personen ausreichend. Als Voraussetzung gilt, dass alle gemeinsam die gleiche Reise antreten. Eine Auslandskrankenversicherung für Zwei ist als Gruppe nicht erhältlich. Hier besteht einerseits die Möglichkeit, dass jeder für sich eine entsprechende Absicherung abschließt, allerdings bieten die Unternehmen an, als Auslandskrankenversicherungen für Zwei gleichzeitig die Familienvariante zu wählen. Besonders heutzutage ist es nicht mehr unbedingt erforderlich, als Familie den gleichen Namen zu tragen oder verheiratet zu sein. Anders verhält es sich allerdings, wenn sich eine ausländische Gruppe in Deutschland aufhält und dadurch bedingt für die Dauer des Aufenthaltes hierzulande eine Gruppen Auslandskrankenversicherung abschließen möchte. Dann gelten bereits drei Personen als eine anerkannte Gruppe.

Leistungen

Zu den „Leistungen“ der Auslandskrankenversicherung für mehrere Personen gehören die freie Arzt- und Krankenhauswahl am Urlaubsort. Es werden die Kosten für die ambulante sowie für die stationäre Behandlung übernommen. Hierbei ist es unerheblich, ob die Erkrankung aus einer Krankheit oder einem Unfall resultiert. Ebenso werden die Kosten für ärztlich verordnete Medikamente, Heil- und Hilfsmittel übernommen. Sollte ein Krankentransport medizinisch erforderlich und als sinnvoll angesehen werden, übernimmt die Gruppen Auslandskrankenversicherung auch hierfür die Kosten. Mitversichert ist das jeweilige Gepäck des Versicherten sowie eine mitversicherte Begleitperson, falls dieses erforderlich werden sollte. Ebenfalls werden die Behandlungskosten für eine schmerzstillende Zahnbehandlung sowie Zahnfüllung übernommen. Dies gilt auch für notwendig werdende Reparaturen von Zahnersatz. 

Versicherungsvergleich

Um die beste Absicherung zum günstigsten Tarif zu erhalten, ist die Nutzung des „internen Tarifrechners“ als unerlässlich zu bezeichnen. Dieser gibt Aufschluss über die jeweiligen Angebote, die sich an die individuellen Bedürfnisse der Gruppe anlehnen. Ebenfalls können hier die Alternativen der Auslandskrankenversicherungen für Zwei gleichzeitig eingesehen werden.