Private Auslandskrankenversicherung

Private Auslandskrankenversicherung

Wer beruflich oder privat häufig im Ausland unterwegs ist, benötigt einen maßgeschneiderten Versicherungsschutz im Krankheitsfall. Viele Tarife für Privatversicherte sehen eine zeitliche Einschränkung des Aufenthalts vor, auch bietet nicht jeder Tarif einen weltweiten Versicherungsschutz. Wird der Wohnsitz ins Ausland verlagert, kommt ein Versicherungsschutz bei einem deutschen Versicherer meist gar nicht mehr in Frage. Eine sorgfältige Überprüfung des persönlichen Versicherungsschutzes ist deshalb dringend erforderlich.

Individueller Versicherungsschutz nach Maß

Die Auslandskrankenversicherung muss auf die persönlichen Anforderungen des Versicherten abgestimmt sein:

  • Auf Dienstreisen muss weltweit ein unbegrenzter Schutz gelten
  • Im Urlaub müssen Ort und Dauer des Aufenthalts im Tarif abgedeckt sein
  • Wohnsitzverlagerungen fordern immer eine Anpassung des Versicherungsschutzes
  • Eine Anwartschaft sichert die Tarifbedingungen bis zur Rückkehr nach Deutschland
  • Rentner und Studenten haben besondere Anforderungen an ihre private Krankenversicherung

Anbieter vergleichen & Kosten berechnen

Im Ausland ist ein individueller Versicherungsschutz unverzichtbar, er muss immer auf die Anforderungen des Versicherten abgestimmt sein. Ein Online-Vergleich hilft, den passenden Tarif zu finden. Mit wenigen Eingaben identifiziert er den besten Versicherer mit dem richtigen Tarif. Der blaue Button „Zum Versicherungsvergleich“ weist den Weg zum unabhängigen Tarifrechner. Der Online-Abschluss ist direkt aus dem Rechner heraus möglich.

16 Personen bewerten unseren
Tarifrechner mit 4.8 von 5 Punkten

Waren diese Informationen hilfreich?

6 von 6 Personen finden diese Informationen hilfreich.
NeinJa

Häufig gestellte Fragen

  • Was ist eine Auslandskrankenversicherung?

    Eine private Auslandskrankenversicherung schütz vor Krankheitskosten auf Reisen ins Ausland und übernimmt die Kosten für einen Rücktransport, sofern dieser medizinisch notwendig ist. Ein Auslandskrankenschutz ist daher für jeden, der ins Ausland reist, unverzichtbar.

  • Was ist der Unterschied zwischen einer Reisekrankenversicherung und einer Auslandskrankenversicherung?

    Die Begriffe Reisekrankenversicherung und Auslandskrankenversicherung werden oft verwechselt. In den letzten Jahren hat sich folgende Regelung immer weiter durchgesetzt: Reisekrankenversicherungen sind Krankenversicherungen für Reisen und Auslandsaufenthalte bis zu einem Jahr. Auslandskrankenversicherungen sind dagegen Krankenversicherungen für Reisen und Auslandsaufenthalte über ein Jahr.

  • Wozu braucht man eine Auslandskrankenversicherung?

    Viele Menschen glauben, auch im Ausland durch die gesetzlichen Krankenkassen gut gegen mögliche Krankheitskosten abgesichert zu sein. Leider ist dies jedoch nicht der Fall. Zwar übernehmen die gesetzlichen Krankenkassen Kosten im Krankheitsfall auf Reisen, jedoch nur, wenn sich die Schadensfälle innerhalb der Länder ereignen, mit denen ein Sozialabkommen vereinbart ist. Zu diesen sogenannten “Schengen-Staaten” gehören fast alle europäischen Staaten. Bei Reisen außerhalb der Schengen-Staaten besteht kein Versicherungsschutz im Krankheitsfall und alle anfallenden Krankheitskosten müssen aus eigener Tasche bezahlt werden. Eine zusätzliche Krankenversicherung für den Auslandsaufenthalt ist also dringend anzuraten. Doch auch in den Staaten mit Sozialabkommen werden Krankheitskosten nicht zwangsläufig von den gesetzlichen Krankenkassen in vollem Umfang übernommen. Krankenversicherungen rechnen alle Krankheitskosten nach festgelegten Standardsätzen ab. Diese können jedoch im Ausland ganz anders bemessen sein als in Deutschland. Daher kann zu teilweise hohen Eigenkosten der Betroffenen kommen, sofern nur der Versicherungsschutz durch die gesetzlichen Krankenkasse besteht. Eine zusätzliche Krankenversicherung für den Auslandsaufenthalt würde die kompletten Krankheitskosten übernehmen. Bei Erkrankungen oder Unfällen während einer Auslandsreise kommt es immer wieder vor, dass der Erkrankte aus medizinischen Gründen zurück nach Deutschland transportiert werden muss. Auch ein, aus medizinischer Sicht, notwendigen Krankenrücktransport wird von den gesetzlichen Krankenkassen nicht übernommen. Da Krankenrücktransporte extrem teuer sind, könnte die finanzielle Belastung für den Betroffenen unter Umständen sogar existenzbedrohend sein. Schutz bietet eine Auslandskrankenversicherung. Diese übernimmt die Kosten für Krankenrücktransporte aus dem europäischen und außereuropäischen Ausland.

  • Was sollte man beim Abschluss einer Auslandskrankenversicherung beachten?

    Das Angebot an Auslandskrankenversicherungen ist wirklich groß und für den Laien oft undurchschaubar. Welche Auslandskrankenzusatzversicherung tatsächlich die richtige ist, hängt immer vom individuellen Einzelfall ab. Generell gilt die Faustregel: Je länger der Auslandsaufenthalt dauert, desto umfangreicher sollte der Leistungsumfang einer Auslandskrankenversicherung sein. Bei kurzen Auslandsreisen reicht in der Regel eine normale Auslandkrankenversicherung. Bei längeren Aufenthalten im Ausland sind Krankenversicherungen mit umfassenden Vorsorgeleistungen empfehlenswert. Darüber hinaus sollte auch bei vorübergehendem Aufenthalt in Deutschland Versicherungsschutz bestehen. Für alle, die mehrfach im Jahr verreisen ist eine Jahresversicherung interessant. Gerade bei längeren Auslandsaufenthalten ist es wichtig, die richtige Versicherung rechtzeitig abzuschließen. Dabei sollte vor allem die Reisedauer berücksichtigt werden. Eine Auslandskrankenversicherung sollte generell vor dem Reiseantritt abgeschlossen werden. Auch für Sonderfälle gibt es spezielle Angebote. So bieten einige Anbieter Reisekrankenversicherungen speziell für Studenten, Au-Pairs oder auch Rentner an.

 

Weitere Informationen


Eine privat Krankenversicherung für das Ausland hat mehrere Aspekte zu berücksichtigen. Einerseits geht es um den Versicherungsschutz, den private Auslandskrankenversicherungen im Ausland bieten. Wer beruflich viel unterwegs ist, will auch auf längeren oder interkontinentalen Reisen nach Amerika, Asien, Australien oder Afrika gut abgesichert sein. Eine Auslandskrankenversicherung für Privatversicherte mit Weltgeltung ist dann Pflicht, sie sollte zeitlich unbegrenzt gültig sein. Gleiches gilt für Reisende, die privatversichert mit einer Auslandskrankenversicherung geschützt sind. Auch diese Personengruppe will weltweit bei längeren Reisen versichert sein. Verlegt ein Versicherter seinen Wohnsitz dauerhaft ins Ausland, ist eine andere Art von Absicherung erforderlich, sie muss auch die Rückkehr nach Deutschland berücksichtigen. Und schließlich ist eine private Auslandskrankenversicherung für Rentner ebenso erforderlich wie eine private Auslandskrankenversicherung für Studenten. Bei allen Personengruppen steht der private Auslandskrankenversicherungen Vergleich im Vordergrund, damit man gut und günstig geschützt ist. 

Individueller Schutz auf Dienstreisen

Eine private Krankenversicherung für das Ausland muss auf Dienstreisen greifen. Ist ein privat Versicherter beruflich häufig im Ausland unterwegs oder handelt es sich um längere Aufenthalte auch außerhalb Europas, muss die Auslandskrankenversicherung für Privatversicherte darauf abgestimmt sein. Häufig sehen die PKV-Tarife aber nur einen Versicherungsschutz innerhalb Europas vor, hochwertige Tarife greifen allerdings weltweit. In diesem Fall ist die private Auslandskrankenversicherung für China oder die private Auslandskrankenversicherung für USA bereits in den Tarifbedingungen eingeschlossen. Auch kann die Aufenthaltsdauer zeitlich auf mehrere Wochen oder Monate begrenzt sein. Wer privatversichert eine Auslandskrankenversicherung abschließt und häufig auf Dienstreisen im Ausland unterwegs ist, ist gut beraten, einen Tarif entsprechend den persönlichen Anforderungen abzuschließen. Im Idealfall wird der Versicherungsschutz so gestaltet, dass auch im Ausland ein hochwertiger Versicherungsschutz gewährleistet ist. Ein Tarifvergleich ist dazu die unabdingbare Voraussetzung. Sieht der Versicherer nämlich Einschränkungen oder gar Leistungsausschlüsse vor, besteht im schlimmsten Fall das Problem, dass der Versicherte hohe Kosten aus eigener Tasche zahlen muss, wenn der Tarif im Ernstfall keine private Auslandskrankenversicherung für China oder keine private Auslandskrankenversicherung für USA vorsieht. 

Rundum sorglos im Urlaub

Wer als Globetrotter auf allen Kontinenten unterwegs ist oder auch mehrere Monate lang verreist, muss sich ebenfalls mit der Frage „Gilt die private Auslandskrankenversicherung im Ausland?“ auseinandersetzen. In der Regel ist eine private Krankenversicherung im Ausland gültig, solange die Dauer des Aufenthalts kurzfristig und vorübergehend ist. Auch kann es regionale Einschränkungen geben, denn nicht alle Tarife sehen eine Weltgeltung vor. Wer längere Zeit verreisen will oder nach Asien, Amerika oder Afrika aufbricht, sollte sich bei seinem Krankenversicherer informieren, ob eine zusätzliche Auslandskrankenversicherung für privat Versicherte erforderlich ist oder ob der abgeschlossene Tarif einen ausreichenden Schutz auf Reisen vorsieht. Ist eine Ergänzung der Auslandskrankenversicherung für privat Versicherte erforderlich, kann der Versicherer ein passendes Angebot unterbreiten, damit der erforderliche Schutz weltweit und jederzeit gewährleistet ist.

Sicher bei Wohnsitzänderungen

Aus beruflichen und privaten Gründen kann es erforderlich sein, den Wohnsitz mindestens vorübergehend ins Ausland zu verlagern. Dann stellt sich die Frage, wie man mit einer privaten Auslandskrankenversicherung im Ausland arbeiten kann. Wer mit einer Auslandskrankenversicherung im Ausland leben will, muss unter Umständen seinen Tarif ändern, denn eine privatversicherte Auslandskrankenversicherung mit Wohnsitz im Ausland ist häufig in den Versicherungsbedingungen nicht vorgesehen. Wer eine privatversicherte Auslandskrankenversicherung für das Ausland benötigt, hat in der Regel zwei Möglichkeiten. Zum einen kann eine private Auslandskrankenversicherung mit Anwartschaft abgeschlossen werden. Eine private Auslandskrankenversicherung mit Anwartschaft ist interessant, wenn die privatversicherte Auslandskrankenversicherung die Rückkehr nach Deutschland schon frühzeitig absichern soll. Mit einer Anwartschaft ruht zunächst der Versicherungsschutz, bei einer Rückkehr nach Deutschland wird der Versicherungsschutz wieder aufgenommen. Allerdings wird in der Regel keine Gesundheitsprüfung mehr durchgeführt, und auch das Eintrittsalter wird nicht erhöht. Eine Anwartschaft bringt dem Privatversicherten also finanzielle Vorteile nach seiner Rückkehr. Alternativ zur Anwartschaft kann man allerdings auch eine privatversicherte Auslandskrankenversicherung im Ausland abschließen. Eine solche Auslandskrankenversicherung Privatpatient wird dann bei den nationalen Versicherungsgesellschaften abgeschlossen, da deutsche Gesellschaften diese Art von Versicherungsschutz meist nicht vorsehen. 

Absicherung für Rentner und Studenten

Besondere Personengruppen wie Rentner oder Studenten benötigen einen auf ihre Bedürfnisse abgestimmten spezifischen Versicherungsschutz. Eine private Auslandskrankenversicherung für Rentner kann erforderlich sein, wenn man im Ruhestand für längere Zeit auf Reisen geht oder den Wohnsitz sogar vorübergehend ins Ausland verlagert. Beliebt ist auch die zeitlich begrenzte Auswanderung ins Ausland, denn viele Ruheständler verbringen die kalte Jahreszeit im Süden und bleiben in den warmen Monaten des Jahres bevorzugt in Deutschland. Eine private Krankenversicherung muss darauf abgestimmt sein, damit unabhängig vom aktuellen Wohnort ein ausreichender Versicherungsschutz nach Maß gewährleitet ist. Dies gilt ganz besonders im Alter, wenn der Gesundheitszustand nicht mehr sehr stabil ist und der Besuch bei einem Arzt zur Regel wird. Sind beispielsweise besondere Medikamente nötig, muss man diese auch im Ausland beschaffen können, ohne sie aus eigener Tasche zu zahlen. Auch Studenten benötigen einen besonderen Schutz, den eine private Auslandskrankenversicherung für Studenten gewährt. Müssen sie während des Studiums ein Auslandssemester absolvieren oder ist gar ein längerer Sprachaufenthalt in den USA erforderlich, muss die Absicherung im Krankheitsfall auch darauf abgestimmt sein. Solche individuellen Bedingungen machen wiederum einen maßgeschneiderten Versicherungsschutz erforderlich, damit man im Zweifel auf der sicheren Seite ist. 

Der Online-Vergleich

Für jeden Versicherten steht der private Auslandskrankenversicherungen Vergleich an erster Stelle, wenn ein maßgeschneiderter Versicherungsschutz auf Reisen erforderlich ist. Dies gilt für häufige und längerfristige Dienstreisen ebenso wie für eine lange Urlaubsreise. Insbesondere auf die Dauer des Aufenthalts und auf den Aufenthaltsort ist zu achten, wenn man eine private Auslandskrankenversicherung online abschließen will. Der Online-Vergleich für eine Privatpatienten Auslandskrankenversicherung ist problemlos möglich, solange man auf die Versicherungsbedingungen achtet. Sie legen die Leistungsausschlüsse fest und definieren insbesondere, in welchen Ländern und bis zu welcher Aufenthaltsdauer der Versicherungsschutz gilt. Wissen muss man auch, dass die große Bandbreite an Tarifen durchaus Sparpotenzial offenbart. Wer nicht unnötig viel Geld für einen maßgeschneiderten Versicherungsschutz ausgeben will, wird vor dem Abschluss immer einen unabhängigen Vergleich durchführen. Mit Hilfe eines Online-Rechners für eine Privatpatienten Auslandskrankenversicherung ist dieser Vergleich schnell und mit wenigen Eingaben durchgeführt. Als Versicherter weiß man dann mit Sicherheit, dass die gewählte Gesellschaft einen ebenso günstigen wie individuellen Schutz im Krankheitsfall im Ausland bietet. Der Online-Vergleichsrechner mit Sofortabschluss ist über den blauen Button „Zum Versicherungsvergleich“ aufzurufen.